Die Zuverlässigkeitsüberwachung in Windows 7

Das Tool Zuverlässigkeitsüberwachung misst Hardware- und Softwareprobleme und andere Änderungen, die am Computer vorgenommen werden.

Es wird ein Stabilitätsindex ermittelt. (1 = am wenigsten stabil bis 10 = am stabilsten) Dieser Index dient zur Beurteilung der Zuverlässigkeit eines Computers.

Alle Änderungen, die am Computer vorgenommen werden und jedes auftretende Problem beeinflusst den Stabilitätsindex.

Man kann z.B. prüfen, welche Anwendung von welchem Benutzer wann installiert wurde.

Die Zuverlässigkeitsüberwachung ist für fortgeschrittene Computerbenutzer gedacht z.B. Softwareentwickler und Netzwerkadministratoren

Problemaufzeichnung zur Dokumentation nutzen in Windows 7

Dokumentationen erstellen mit wenig Tipparbeit und zeitsparend.

Als IT-Mitarbeiter ist es immer müßig, Dokumentationen zu erstellen. Man hat die Zeit meistens nicht und man kommt mit seiner Arbeit nicht richtig weiter. Auf gut deutsch: Wer braucht sowas?

Dokumentationen haben aber auch Vorteile. Hat man das gleiche Problem nochmal und weiß nicht mehr, wie man das gelöst hat, kann man nachschauen und vertrödelt nicht noch mehr Zeit. Außerdem kann ein Kollege das nachlesen, wenn er das Problem lösen soll.

Ich habe immer meine Screenshots mit dem Snipping-Tool von Windows 7 gemacht. Ein echt geniales kleines Tool, womit man schnell ein paar Screens machen und z.B. MS Word einfügen kann.

Dann habe ich die Problemaufzeichnung dafür entdeckt.

Momox.de - Einfach verkaufen.